Ihr Foto im Kristallglas

Ihr Foto im Kristallglas

3D-Porträts

 

Wann hat Sie das letzte Mal eine Produkt so richtig begeistert?

 

Mit dem 3D Portrait erhält die Fotografie eine neue Dimension!

Ihr Gesicht wird von einer 3D-Kamera erfaßt, mit einer speziellen Software bearbeitet und mit unserem Laser als 3D Portrait in hochwertiges Kristallglas gelasert. All das in kurzer Zeit und schon können Sie das Ergebnis sehen.

Es ist wohl die exklusivste Art sich selbst zu verschenken - Sie werden begeistert sein!

Bitte   beachten Sie, daß ein 3D Porträt nur bei uns vor Ort gemacht werden   kann. Die 2D zu 3D Datei ist eine computergenerierte Animation von Ihrem   Foto.
Leichte Abweichungen vom Originalprofil sind daher möglich.

 

 

Die Technik

Das 3D-Portrait in Glas ist ein dreidimensionales Portraitfoto (ein Abbild) einer Person, dargestellt in einem Würfel aus Kristallglas.

Anders als bei der herkömmlichen, klassischen Fotografie, bei dem ein zweidimensionales Abbild eines Gegenstandes, einer Person oder einer Szene zum Beispiel auf Fotopapier dargestellt wird, wird das 3D Portraitfoto in einer Form aus Kristallglas dargestellt und kann wie die Person selbst, von allen Seiten betrachtet werden.

Die Aufnahme wird mit einer 3D-Kamera gemacht, welche Gesicht einer Person in einem annähernd 180° Winkel erfasst. Die ermittelten Daten der dreidimensionalen Aufnahme werden mittels Software in eine Punktwolke umgewandelt. Die Datei enthält jeden einzelnen Punkt des Portraits angeordnet innerhalb eines dreidimensionalen Raums. Jeder dieser Punkte ist mit den dreidimensionalen Koordinaten X, Y und Z versehen.

Die Datei wird dann mittels Laser durch die Fokussierung eines Laserstrahls Punkt für Punkt computergesteuert in einen Glasblock gelasert. Dieses Verfahren ist bekannt als Glasinnengravur (oder auch Vitrographie).

Ein Laserstrahl (oder Strahlenbündel) wird mittels eines Scanners über zwei mit Galvanometern betriebenen Spiegeln auf der X- und Y-Achse abgelenkt und mit einer Linse in das Innere des Glaskörpers fokusiert. Das Glas muss eine glatte und polierte Oberfläche aufweisen damit der Laserstrahl ungehindert ins Innere des transparenten Materials eindringen kann. Der Strahl würde sonst durch die nicht ebene Fläche des Glases abgelenkt. Im Fokus ist die Energie des Laserstrahls so hoch, dass durch Ionisierung, Bildung von Plasma das amorphe Glas in einem Punkt auskristallisiert wird. Diese kleinen, wenige µm (Mikrometer) grossen Punkte werden bei Tageslicht durch die Lichtbrechung als weisse Punkte sichtbar.

Eine mechanische Z-Achse, die entweder das zu belasernde Objekt bewegt,oder den Laserkopf mit Scanner, ermöglicht die Anordnung der Punkte an belieben Koordinaten im dreidimensionalen Raum. Durch die Anordnung vieler Punkte entstehen zwei- oder dreidimensionale Markierungen im Glas.

 

 

Anwendungsbereiche

Werbegeschenke in Form mit 3D Produkten oder mit Firmenlogos belaserte Glaswürfel, Souvenirs (z.B. 3D Stephansdom in einem Kristallglas), Markierung und Beschriftung von Produkten aus Glas zur Fälschungssicherheit (z.B. Medikamentenfläschchen), Fotos in Glas oder 3D Portraits in Glas.

Die Glasinnengravur bietet durch die Beschädigungsfreiheit der Oberfläche und die Lage der Gravur im Inneren eine hohe Beständigkeit gegenüber Einwirkungen auf der Oberfläche oder von aussen. Schmutz und andere Beschädigungen (Graffitti; Verschmutzung; Kratzer...)zerstören und beschädigen nicht die Gravur.

 

 

   

Preisinformation
Preisinformation als pdf-Datei laden
Preisinformation_Glasformate.pdf (500.48KB)
Preisinformation
Preisinformation als pdf-Datei laden
Preisinformation_Glasformate.pdf (500.48KB)

 

 

 

 

Sie sind Besucher  

52981